Die Römischen Zahlen – ein Überblick!

Die Römischen Zahlen und Ziffern

Die heute verwendeten römischen Ziffern, römischen Zahlen
Zeichen I V X L C D M
Wert 1 5 10 50 100 500 1.000 5.000 10.000

Als die „römischen Zahlen“ bezeichnet man die Zahlzeichen einer in der römischen Antike entstandenen und noch heute für Nummern und besondere Zwecke gebräuchlichen Zahlschrift.

Roman_Zahl

Römische Zahl 26 als Hausnummer;
by El. -(Bardo) wikimedia commons.

In der in der heutigen Normalform die lateinischen Buchstaben I (1), V (5), X (10), L (50), C (100), D (500) sowie M (1000) als Zahlzeichen für die Schreibung der natürlichen Zahlen verwendet werden. Es handelt sich um eine additive Zahlschrift, mit ergänzender Regel für subtraktive Schreibung bestimmter Zeichen, aber ohne Stellenwertsystem und ohne Zeichen für Null. Zugrunde liegt ein Zahlen-System mit den Basiszahlen fünf bzw. zehn.

Geschichte der römischen Zahlen

Alle römischen Zahlen oder römischen Zeichen wurden in Mitteleuropa wegen ihrer geringeren Eignung für schriftliche Rechenoperationen in der Zeit vom 12. bis zum 16. Jhd. durch das nach arabischem Vorbild eingeführte schriftliche Rechnen mit dem auf dem Dezimalsystem sowie der Verwendung der Null zunehmend aus dem Bereich des Rechnens auch der Mathematik verdrängt. Römischen Zahlen blieben jedoch für andere Zwecke, so für die epigraphische oder dekorative Schreibung von Zahlen, insbesondere für Jahreszahlen, für Aufzählungen von Herrschern, Päpsten und anderen Trägern gleichen Namens, für die Band-, Buch-, Kapitel- und Abschnittzählung in Texten und für die Bezifferung von Messinstrumenten wie dem Zifferblatt der Uhr bis heute in Gebrauch.

In den römischen Zahlen verwendeten Zeichen haben einen festen Wert. Dabei gibt es die Zehnerpotenzen als Basiswerte („Einer“) auch die fünffachen Basiswerte („Fünfer“). Abgesehen von der Subtraktionsregel ist der Wert unabhängig von der Position.

Roman_Zahl

Die Römischen Zahlen heute ?

Heute ist die Darstellung mit Großbuchstaben (Majuskeln) üblich. Für Seitennummerierungen (beispielsweise im Vorwort, zur Abgrenzung vom eigentlichen, mit arabischen Ziffern nummerierten Hauptteil eines Buches), auch bei alphanumerischen Gliederungen werden sie bevorzugt verwendet.

Hier noch ein paar gute Beispiele von römischen Zahlen:

Wie schreibt man das Jahr 2013 in römischen Zahlen ?

  • M (1000) + M (1000) + X (10) + III (3) = MMXIII

Wie schreibt man 1650 in römischen Zahlen ?

  • M (1000) + D (500) + C (100) + L (50) = MDCL

Somit gelten bei römischen Zahlen diese einfachen Regeln:

Die Regeln
Beispiele
Die römischen Ziffern werden einfach von links nach rechts zusammen addiert, beginnend immer mit der größten Zahl.

135 = CXXXV

100 (C) + 10 (X) + 10 (X) + 10 (X) + 5 (V)

Die römischen Ziffern I,X,C und M dürfen maximal 3x nebeneinander benutzt werden, Ziffern V,L,D nur 1x.

3052 = MMMLII

1000 (M) + 1000 (M) + 1000 (M) + 50 (L) + 1 (I) +1 (I)

Wenn eine kleine Ziffer vor einer großen steht,
dann wird dies kleinere von der größeren einfach abgezogen.

900 = CM

1000 (M) – 100 (C)

Hier noch mehr Beispiele von römischen Zahlen:

I 1
II 2
III 3
IV 4
V 5
VI 6
VII 7
VIII 8
IX 9
X 10
XII 12
XIV 14
XV 15
XVII 17
XIX 19
XX 20
XXX 30
XL 40
XLIX 49
L 50
LX 60
XC 90
XCIIX 98
C 100
CC 200
CCC 300
CD 400
D 500
DCC 700
CM 900
M 1000
MCMLVIII 1958
MM 2000
MMXIV 2014

 

Römischen Zahlen und Ziffern Aktuelles “Römischen Zahlen und Ziffern” als RSS Feed

Kein Problem! Einfach auf das orange Symbol klicken und die erscheinende Seite (www.forumtraiani.de/feed) in eure html Seite einbauen. Mehr dazu auch unter Wikipedia

Wenn euch der Artikel zu “ Römischen Zahlen ” gefallen hat, dann würden wir uns über einen Link auf diese Seite sehr freuen und bedanken uns vorab recht herzlich.

Die römischen Zahlen und römischen Ziffern by Forum Traiani

Dieser Beitrag wurde unter Römer Lexikon abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Die Römischen Zahlen – ein Überblick!

  1. Nick sagt:

    3052 = MMLII Es muss MMMLII das stehen <———-

    1000 (M) + 1000 (M) + 1000 (M) + 50 (L) + 1 (I) +1 (I)

    Mit vielen Grüßen Nick

  2. Nick sagt:

    ihr habt die 3052 in römischen zahlen so geschrieben:
    3052 = MMLII hier fehlt ein M. Es muss so aussehen MMMLII

    1000 (M) + 1000 (M) + 1000 (M) + 50 (L) + 1 (I) +1 (I)

    Mit vielen Grüßen Nick

  3. leonie sagt:

    hallo liebes Forum trauani team gibt es noch andere zeichen von den römischen zahlen bis auf die bis 10.000 weil wir brauchen die im matheunterricht wehre nett wenn ihr das wüstet.
    LG,Leonie
    und auch danke fals ihr es nicht wisst

    • Forum Traiani ® sagt:

      Hallo Leonie,
      nach unseren Info gibt es nur diese. Andere habe ich ehrlich gesagt auch noch nicht gesehen oder gefunden. Natürlich gibt es in der Mathematik noch einige mehr, doch ob die einen römischen Ursprung haben ist mir nicht klar. Falls du noch andere Infos brauchst zu römische Ziffern oder römische Zahlen, schreib uns einfach dann gehen wir gerne noch einmal auf die Suche.

      Andreas Hopson

  4. Felix sagt:

    Cool, danke!

  5. Felix sagt:

    Hallo,

    ihr schreibt hier für die 5.000 und 10.000 so „komische“ Zeichen, die ich auf meiner Tastatur nicht habe. Auf einer anderen Webseite roemische-zahlen.net habe ich allerdings gesehen, dass man dafür auch einfach ein gedrehtes C bzw. I plus gedrehtes C verwenden kann. Die habe ich bei mir im Word unter Sonderzeichen. Kann ich die also auch verwenden?

    Danke und Grüße, Felix

    • Forum Traiani ® sagt:

      Hallo Felix,
      in der Tat die Zeichen sind nicht leicht zu finden. Deine Lösung wäre auch ersatzweise in Ordnung oder du markierst die Zeichen einfach und kopierst sie an die Stellen in deinem Word File.
      Dein Forum Traiani Team

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.