Kategorien
Römer Lexikon

Reiche Römer: Genüsse des Lucullus gefällig?

Spaghetti-Sommer,_Giorgio
Spaghetti können ein lucullischer Genuss sein!

Lucullus war ein reicher Römer!

Lucius Licinius Lucullus, auch Lukullus oder Lukull wurde 117 v. Chr. geboren. Bekannt wurde er vor allem für sein ausschweifendes Leben und seine Liebe zum Luxus, die ihm vielleicht auch im Jahr 56 v. Chr. das Leben kostete – er soll an einem potenzsteigerden Liebestrank gestorben sein!

Doch Lucullus war auch ein römischer Feldherr und Konsul im Jahr 74 v.Chr. Er war Statthalter von Africa 77/76 v.Chr. und errang diverse kriegerische Erfolge im Osten. Sein Vermögen wurde auf knapp 100 Millionen HS geschätzt, wobei er auch eine große Erbschaft von seinem Vater erhielt. Tätig war Lucullus auch im Geldverleih und besaß Grundbesitz vor allem in Kampanien.

Lucullus lädt zu lukullischen Genüssen …

Lucullus galt als Prototyp des luxuriosus und wurde als „Erfinder luxuriöser Extravaganz beim Bauen, Speisen und Einrichten seiner Haushalte“ bezeichnet. Allein für ein Diner gab er einmal 200.000 HS aus, war aber auch ein großzügiger Spender in der römischen Gesellschaft. Er war ein erfolgreicher Heeresführer und erbeutete dabei große Reichtümer. Er brachte aus dem Umland der Stadt Giresun die ersten Kirschen nach Europa! Zudem hatte Lucullus in den eroberten Städten die persische Gartenkunst kennengelernt und ließ in Rom und Neapel ausgedehnte Gärten und mit kostbaren Skulpturen ausgeschmückte Villen anlegen. Bekannt war er jedoch vor allem für seine üppigen Gastmähler. Noch heute spricht man von “lukullischen Genüssen” oder einem “lukullischen Mahl“. Er ein Genießer, der es liebte zu repräsentieren und seine umfangreiche Bibliothek gerne Interessierten öffnete.

Wie wäre es mit lukullischen Spaghetti?

Zutaten: 400 g Spaghetti, 100 g Parma Schinken, 1 Zwiebel, 3 Esslöffel Butter, 2 frische Eier, 100 g geriebener Käse (Gouda), 125 g süße Sahne, Pfeffer und Salz, 1 Bund Petersilie.

Spaghetti-Sommer,_GiorgioZubereitung: Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, abgießen, abschrecken und warm stellen. Schinken in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 1 Esslöffel Butter erhitzen. Schinken und Zwiebel darin anschwitzen. Eier zusammen mit dem geriebenen Käse und Sahne verrühren. Restliche Butter einmal aufschäumen lassen.

Die Eier-Käse-Sahne-Mischung in eine große Schüssel geben. Die Schüssel in ein heißes Wasserbad setzen und unter Rühren nach und nach die aufgeschäumte Butter zugeben. Die Eier dürfen dabei nicht stocken. Die Nudeln und die Schinkenmischung direkt in der Schüssel unter die Eiermischung heben, und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Die Spaghetti anrichten und mit der Petersilie bestreuen.

Tipp: Zusammen mit einem bunten Salat und einem Glas Frascati secco serviert, schmeckt dieses Gericht geradezu lukullisch als leichtes Mittag- oder Abendessen!