Römische Spiele sicher vor einer Razzia ?

Römische Spiele

Römischen Spiele Knochenwürfel

Römische Spiele

Gab es in Rom Razzien gegen „Spielhöllen“?

Zur Anrüchigkeit des Glücksspiels um Geld trug sicherlich bei, dass dies im Geheimen geschehen musste.

Aber wo fand das Glückspiel statt ?

Es verlagerte sich auf Hinterzimmer von popinae (Wirtshäusern). Dass Polizeirazzien häufig vorgekommen wären, darf man bezweifeln. Aber gelegentlich fanden sie statt und wenn jemand beim illegalen Glücksspiel erwischt wurde, konnte er nicht mit Nachsicht rechnen.

Die Strafe bei Glückspiel

Im älteren römischen Recht war zumindest das Vierfache des Einsatzes als Geldbuße fällig! Wegen seines nicht standesgemäßen Verhaltens wurde ein gewisser Quintus Curius, der als stadtbekannter Glücksspieler galt, von den Censoren aus dem Senat geworfen.

Verurteilungen gab es jedenfalls ob des Glücksspiels sonst kaum. Die Exekutive scheint sich hier weitestgehend zurück gehalten zu haben.

Quelle zu Römische Spiele : Weeber Karl-Wilhelm, Nachtleben im alten Rom, Primus

Wenn euch der Artikel zu “ Römische Spiele ” gefallen hat, dann würden wir uns über einen Link auf diese Seite sehr freuen und bedanken uns vorab recht herzlich.

Kleider der Römer Spannende Römerinfos als RSS Feed über “ Römische Spiele ” erhalten auf euren Internetseiten ?  Einfach auf das orange Symbol klicken und die erscheinende Seite (www.forumtraiani.de/feed) in eure html Seite einbauen. Mehr dazu auch unter Wikipedia

Dieser Beitrag wurde unter Römer Lexikon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.