Kategorien
Pantheon - Götter Römer Lexikon

Römische Götter | Die zwölf Wichtigsten

Römischer Götterhimmel

Der römische Götterhimmel bestand aus zwölf alten Gottheiten, den dii indigetes, und den zwölf neuen Gottheiten (dii consentes). Die ältesten Gottheiten der Römer waren die Numen, die nicht in Form von personifizierten Göttern, sondern als Kräfte über Geburt und Tod, das Geschick der Hauses, der Felder, der Herden und der Menschen entschieden. Der Götterhimmel der Griechen wurde von den Latinern übernommen und personifizierte die Gottheiten der römischen Götterwelt.

Kategorien
Pantheon - Götter Römer Lexikon

Mars | Der Kriegsgott römischer Götter

Carole-Raddato-Mars-Pompeji
Picture by Carole-Raddato
Mars Fresko aus Pompeji

Römischer Gott Mars

Der römische Gott Mars war einer der bedeutendsten Götter im jungen Rom. Genannt wurde er auch Mamars, Marspiter, latinisch Mavors und etruskisch Maris. Mars Silvanus war ursprünglich ein Vegetationsgott.

Als Kriegsgott entsprach der römische Gott dem griechischen Ares. In dieser Funktion begleitete er die römischen Soldaten in die Schlacht.

Kategorien
Pantheon - Götter Römer Lexikon

Griechische und römische Götter

Griechische und römische Götter

Griechische römische Götter
Griechische römische Götter

Die römischen und griechischen Götter waren sich in Bezug auf ihren Namen unterschiedlich, hatten aber ähnliche Bedeutungen. Die römische Religion hingegen unterschied sich von der griechischen dadurch, dass es eine Staatsreligion war. Es waren eher Rituale und Zeremonien, die bei den Römern eine Rolle spielten. Die römischen Gottheiten ähnelten stark denen des griechischen Pantheon, waren aber noch umfangreicher.