Kategorien
Römer Lexikon

Römische kultische Reinigung: Lustratio

Stier
Stiere waren in der Antike beliebte Opfertiere – via wikimedia.

Lustratio – römische kultische Reinigung

Die kultische lustratio der Römer war eine Reinigung im Sinne eines Sühneopfers. Der Begriff bedeutet jedoch auch Wanderung oder Musterung und besitzt in diesem Zusammenhang kultische Bedeutung.

In der Regel diente die Lustratio als Gemeinschaft spendendes Ritual. Denn bei der Lustratio geht es um ein Sühneopfer zum Zweck der kultischen Reinigung. Bestandteil der römischen Lustratio ist eine Kreisprozession, bei der Opfertiere um den zu reinigenden Gegenstand herum geführt werden.