Römische Hochzeit

Römische Hochzeit

Römische Hochzeit
Aranzuisor via Wikimedia Commons

Kleidung für die römische Hochzeit

So wichtig, wie heute die Kleidung einer Braut ist, war sie auch schon bei den Römern. Flammeum, nannte sich der römische Brautschleier.

Das römische Flammeum ist der rechteckige Brautschleier, der die Braut bei der Hochzeit verdeckte – gleichsam in eine Wolke hüllte. Lediglich die Farbe bot Gegenstand für Diskussionen.

Denn das Wort „flammeum“, vom Lateinischen „flamma“ Flamme, ließ vermuten, dass es sich um einen roten Schleier handelte. Festus allerdings sagt, dass das Tragen des flammeums als gutes Vorzeichen galt. Und der berühmte Schriftsteller Plinius beschrieb das Haarnetz der Frauen als eigelb, so genanntes luteus, was ein tief gelber Ton ist.

Antike römische literarische Quellen lassen also schließlich vermuten, dass das flammeum, der Hochzeitsschleier, ein tiefes gelb hatte, gleich der Flamme einer Kerze. Vielleicht war aber die Röte der Wangen der Braut auch ein Grund den Schleier so zu nennen? …

Brautkleid und die Bindung des Knotens für die römische Hochzeit

Das Brautkleid war etwas ganz Besonderes und wurde nur einmal getragen. Am Tag der Hochzeit trug die Braut zunächst ein ganz einfaches Gewand aus reinem Weiß – eine gerade Tunika – mit einem wollenen Gürtel gebunden.

Hochzeit-römisches-Brautpaar

Detailszene zur römischen Hochzeit – Original British Museum
Aranzuisor via Wikimedia Commons

 

Das eheliche Ritual sah vor, dass der Gürtel der Braut einen sehr komplizierten Knoten hatte, den so genannten Nodus Herculaneus, der die Männlichkeit des Herkules symbolisierte, der angeblich siebzig Kinder zeugte. Diesen sollte allein ihr Mann entfesseln.

Traditionell wartete die Braut in ihrem Brautkleid auf die Ankunft des Bräutigams. Er kam mit einer Gruppe von Freunden und entführte seine Braut in einem geradezu gewalttätigen Auftritt, um seine Frau aus den Armen der Eltern zu reißen.

Wenn euch der Artikel zu “ Römische Hochzeit ” gefallen hat, dann würden wir uns über einen Link auf diese Seite sehr freuen und bedanken uns vorab recht herzlich.

Dieser Beitrag wurde unter Frauen - femina, Römer Lexikon abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.