Kategorien
Römer Lexikon

Brustband – Trugen Römerinnen einen BH?

Das Brustband oder trugen Römerinnen Büstenhalter?

Brustband der RömerinnenDer Büstenhalter oder Brustband war schon römischen Frauen bekannt und viele von ihnen trugen eine so genannte fascia pectoralis (auch amictorium, taenia oder mamillare genannt). Diese war eine um die Brust geschlungene Binde, deren wesentliche Aufgabe es war, den Busen aufrecht zu halten. Frauen mit kleinen Brüsten empfahl Ovid das Tragen des Brustband es, da die Brüste auf diese Weise leicht zusammen gedrückt wurden. Denn auch den römischen Frauen war der Büstenhalter, der auf bloßer Haut getragen wurde, nicht nur Wäschestück, sondern erotische Zierde.

Erotisches Mittel

Brustband römischGewöhnlich waren die Busenbänder aus Stoff, nur selten aus Leder. Auf Abbildungen sind gar rote oder grüne Büstenhalter zu sehen. Ob jede römische Frau regelmäßig ein Brustband trug, ist fraglich, denn die Quellen sind spärlich. In Halbwelt-Kreisen war die fascia, die manchmal nur unter der Brust geschnürt wurde und deshalb nichts verhüllte, sehr wohl als eine Art Reizwäsche beliebt.

Auf nicht wenigen pompejanischen Malereien mit erotischen Szenen ist das Brustband das einzige Kleidungsstück, das die Frau während des Geschlechtsaktes trägt, wie auf dem Bild eines Wandfreskos aus Pompeji deutlich zu sehen ist.

Quelle zum Brustband:

QQ: Ov. ars am. II 274; rem. 338; Mart. XIV 66; 134; 149; pompejan. Wandgemälde: National-Museum Neaped Inv. 27685, 27686, 110569; Apul. Met. X 21,1.

 Aktuelle Infos über “ Brustband ” als RSS Feed erhalten auf euren Internetseiten?

Kein Problem! Einfach auf das orange Symbol klicken und die erscheinende Seite (www.forumtraiani.de/feed) in eure html Seite einbauen. Mehr dazu auch unter Wikipedia