Kategorien
Römer Lexikon

Käse- oder Butterbrot in der Antike?

Butterbrot_und_Hund_sw
Für die Römer spielte Butter eine geringere Rolle als für diesen Hund. Via wikicommons. Lovis Corinth: Die Gemälde.

Römisches Käse- oder Butterbrot?

Käse aßen die Römer nicht nur zu Brot oder Speck. Die frühe römische Küche verwendete ihn als Zutat im Rezept und sogar beim Brotbacken spielte Käse eine Rolle.

In der Kaiserzeit galt Käse als eine Zutat der einfachen Küche. Die sich damals entwickelnde „haute cuisine“ schenkte dem Käse keine Beachtung. Da Butter aus Kuhmilch gewonnen wurde, hatte auch sie bei den Römern kein hohes Ansehen. Eher wurde Butter in der Antike in medizinischen Sphären eingesetzt bei der Behandlung von Schwellungen etwa. Für die Mittelmeervölker waren Bier und Butter kultische Einheit der Barbaren.

Kategorien
Essen - Trinken - cena Römer Lexikon

Bier in der Antike: Schaum für schönen Teint!

Bier bei Römern und Germanen
Bier bei Römern und Germanen

Bier galt als Getränk der Barbaren!

Römer verschmähten Bier in der Antike. Für die Römer war Bier ein Getränk, das nur Barbaren tranken und das höchstens in Ägypten in größeren Mengen hergestellt wurde.

Und richtig: In Ägypten und den anderen Provinzen im Osten war das Bierbrauen eine seit Jahrtausenden ausgeübte Zivilisationstechnik. Die älteste Erwähnung der Kunst des Bierbrauens befindet sich auf einer Inschrift der Sakkara-Pyramide aus dem 4. Jahrtausend v. Chr.! Demnach soll der Gott Osiris das Gebräu erfunden haben.