Kategorien
Römer Lexikon

Virtutes: Öffentliche Tugenden der Römer

Tiberius&Livia_Aureus
Römische Virtutes waren oftmals auf Münzen geprägt. Via wikimedia commons GNU Free Documentation License.

Öffentliche Virtutes – die Tugenden der Römer

Neben den privaten virtutes, die jeder ganz persönlich erstreben sollte, gab es auch noch römische Tugenden, welche von der ganzen Gesellschaft hochgehalten wurden. Einige der persönlichen Tugenden waren zudem öffentliche römische Tugenden. Diese öffentlichen virtutes wurden oft durch Prägung auf Münzen demonstriert. Auf diese Weise wurden sie durch die ganze klassische Welt verbreitet.

Kategorien
Römer Lexikon

Römische Libertas: Freiheit als Programm

Augustus_Mosaik
Mosaikmedaillon mit Herrscherportrait Kaiser Augustus (1898) by Andreas Praefcke via wikimedia commons.

Liberta restituta – die Freiheit in der Kaiserzeit

Römische Libertas: Grundlage der Autorität von Kaiser Augustus waren seine Tugenden: virtus, clementia, iustitia und pietas.

Neben der Tapferkeit, der Milde und der Gerechtigkeit war pietas, die Frömmigkeit gegenüber den Göttern und Eltern, auf dem goldenen Schild verzeichnet. Allesamt Tugenden, die dem Kaiser erlaubten, den Staat nach den strapaziösen Wirren des Bürgerkriegs wieder herzustellen (res publica restituta). Augustus rühmt sich im gleichen Zuge der libertas restituta, der Wiederherstellung der politischen Freiheit.