Kategorien
Römer Lexikon

Fingerrechnen bei römischen Kindern

Fingerrechnen

Römisches FingerrechenDas Fingerrechnen war bei den Römern sehr viel üblicher als heute, wo wir geradezu heimlich die Finger zum Rechnen nutzen. Natürlich rechneten sie auch in der Antike schon im Kopf und mit einem Rechenbrett– als Ersatz für den heutigen Taschenrechner. In die Arithmetik wurden Schüler mit Hilfe des Fingerrechnens eingeführt. Als besonders typische Geste galt das „Strapazieren“ der Finger zum Rechnen bei Wucherern und Geizigen. Bei chronologischen oder astronomischen Rechnungen war auch unter Gelehrten das Fingerrechnen Gang und Gebe. Horaz bezeugte, dass auch Dichter mit Fingerrechen Silben abzählten. Bei zehn jedoch war mit dem Fingerrechnen die Grenze nicht gesetzt.

Schulb_cher-Geschichte_1
Unterrichtsmaterial gibt es im Römershop!

Der englische Mönch Beda (7./8. Jhd.) überlieferte, dass das System des Fingerrechnens Figuren beider Hände benutzte, um bestimmte Zahlen auszudrücken: „Willst du zehn sagen, legst du den Nagel des Zeigefingers (der linken Hand) auf das mittlere Glied des Daumens; willst du 20 sagen, schiebst du die Daumenspitze zwischen die mittleren Glieder des Zeige- und Mittelfingers. Willst du 30 sagen, verbindest du die Nägel des Zeige- und Mittelfingers in inniger Umarmung …“

Damit die Römer es aber nicht so schwierig hatten mit dem Addieren, Multiplizieren oder Subtrahieren von Zahlen, benutzten sie nicht nur Rechenhilfsmittel wie die Hände, sondern auch beispielsweise den Abakus.

Der Abakus

Römischer AbakusIst ein Rechenbrett, das aus Holz oder aus Metall besteht. Er besitzt zwei Reihen von Rillen oder Spalten, in denen sich Kugeln befinden. Die kleinen Kügelchen in der oberen Reihe hatten den Wert fünf. Und die Kugeln in der Reihe darunter waren je eins wert. Um den Wert einer Zahl anzugeben, wurden die Kugeln in die Mitte geschoben.

Das Zahlensystem der Römer setzte sich nicht durch, weil sie es nicht schafften, dieses für Zeichen und Rechenmethoden zu vereinheitlichen. In ihrer Schrift verwendeten sie verschiedene Schriften und Zeichen für die Zahlen über Tausend. Sogar in der Renaissance waren noch Abweichungen vorhanden.

Wenn euch der Artikel zu “ Fingerrechnen bei römischen Kindern ” gefallen hat, dann würden wir uns über einen Link auf diese Seite sehr freuen und bedanken uns vorab recht herzlich.

Fingerrechnen bei römischen Kindern Spannende Römerinfos als RSS Feed über “ Fingerrechnen bei römischen Kindern ” erhalten auf euren Internetseiten ?  Einfach auf das orange Symbol klicken und die erscheinende Seite (www.forumtraiani.de/feed) in eure html Seite einbauen. Mehr dazu auch unter Wikipedia