Kategorien
Römer Lexikon

Römische Libertas: Freiheit als Programm

Augustus_Mosaik
Mosaikmedaillon mit Herrscherportrait Kaiser Augustus (1898) by Andreas Praefcke via wikimedia commons.

Liberta restituta – die Freiheit in der Kaiserzeit

Römische Libertas: Grundlage der Autorität von Kaiser Augustus waren seine Tugenden: virtus, clementia, iustitia und pietas.

Neben der Tapferkeit, der Milde und der Gerechtigkeit war pietas, die Frömmigkeit gegenüber den Göttern und Eltern, auf dem goldenen Schild verzeichnet. Allesamt Tugenden, die dem Kaiser erlaubten, den Staat nach den strapaziösen Wirren des Bürgerkriegs wieder herzustellen (res publica restituta). Augustus rühmt sich im gleichen Zuge der libertas restituta, der Wiederherstellung der politischen Freiheit.

Kategorien
Römer Lexikon

Octavian alias Kaiser Augustus: ein Monatsname

Augustus_d
Büsten wie diese von Kaiser Augustus gibt es auch im Römershop zu entdecken!

Namensgeber: Erster Kaiser Augustus

Der römische Kaiser Augustus gab dem Monat, den wir als Sommerferien so lieben, seinen Namen! Der August hat 31 Tage und wurde im Jahre 8 v. Chr. nach dem römischen Kaiser Augustus benannt, da er in diesem Monat sein erstes Konsulat antrat.

Tatsächlich wurde zwischendurch unter Kaiser Commodus der Name des Monats ihm zur Ehren in Commodus geändert. Doch nach seinem Tod erhielt der Monat seinen alten Namen Augustus zurück.

Kategorien
Das römische Reich Kolosseum - Gladiatoren

Gladiatorenkämpfe: eine öffentliche Sache?

Gladiatorenkämpfe
Gladiatorenkämpfe im Amphitheater

Gladiatorenkampf: öffentliche Aufgabe

Während Wagenrennen, Theateraufführungen und Tierhetzen als öffentliche Aufgabe verstanden wurden, waren die Gladiatorenkämpfe bis 44 v. Chr. eine rein privat finanzierte Angelegenheit.

Dies änderte sich in der Zeit der Staatskrise nach der Ermordung Caesars. Die Aedilen beschlossen in diesem Jahr zum ersten Mal, nicht nur Wagenrennen öffentlich auszurichten, sondern auch Gladiatorenkämpfe. Sie fanden im Rahmen der ludi Cereales statt, den Feierlichkeiten zu Ehren der Göttin Ceres – römische Göttin der Landwirtschaft. Begleitet wurden diese ersten öffentlich finanzierten Gladiatorenkämpfe von Tierhetzen.