Kategorien
Kolosseum - Gladiatoren

Gladiator: Helden der Antike und Gegenwart!

Gladiator als Beruf
Gladiator als Beruf

Gladiator – Helden einst und in der Gegenwart – Gladiator als Beruf?

von Andreas Hopson

Gladiatoren: Nun, diese Männer sind geschult, trainiert und haben jahrelange Erfahrung als Kämpfer in der Arena.

 

Seit vielen Jahren begleite und beobachte ich die italienischen Männer um Dario Battaglia von Ars-Dimicandi.

Von Italien, Spanien bis nach Deutschland fährt die südeuropäische Gruppe der Gladiatoren, um in den antiken Arenen archäologischer Städte zu kämpfen und das Publikum zu unterhalten. All das könnte 2000 Jahre her sein, doch wir schreiben das 21. Jahrhundert und glauben Sie mir, es ist damals wie heute kein “Zuckerschlecken”.

Doch zurück in die Vergangenheit…

gladiatorenhelme gladiator-4cTägliches Brot

Diese Männer trainieren seit vielen Jahren einen “Beruf”, der eigentlich schon lange ausgestorben ist. Die Rekonstruktion der Waffen, der Kleidung, Helme und Beinschienen, sowie der Kampftechniken der unterschiedlichen Waffengattungen gehören zu ihrem römischen Alltag.

Körperliche Fitness und die Fähigkeit sich im richtigen Moment zu konzentrieren um größere Verletzungen zu vermeiden sind wichtige Voraussetzungen des Gladiator und “überlebens”wichtig.

gladiator-4bHart,Härter, Gladiator

Es gibt selten einen Kampf der ohne Abschürfungen, Verstauchungen und blutenden Wunden endet. Bei allen Schutzmaßnahmen der Gladiatoren fordert doch der energische Kampfeinsatz seinen Tribut.

gladiator-4aDer harte Einsatz des Gladiator mit dem Schild oder Schwert als stumpfe Waffe ist nicht nur gefährlich sondern auch extrem kräftezehrend. Dazu kommt auch noch das Gewicht von Helm, Waffe, Schild und Beinschienen was je nach Gladiatorentyp 15-20kg ausmachen kann. Wenn man auch nun noch bei 30° im Schatten, in der prallen Sonne, im Staub einer Arena steht, kann jeder nachvollziehen das es hier um körperliche Schwerstarbeit geht.

Warum Gladiator ?

Es geht hier nicht um Verletzen oder gar Töten, es ist schlicht der Wettkampf unter harten Bedingungen in Verbindung mit einem antikem Hobby, das einem im wahrsten Sinne fesseln kann. Der handwerkliche Nachbau und das Studium der Waffen des Gladiator , sowie die geschickte Art im Kampf vorzugehen, um nicht selbst im Sand zu liegen ist Motivation und Antrieb zugleich. Wenn man mit dem Virus der Gladiatur infiziert wurde ist dieser nur schwer loszuwerden.

Bei allem was das Publikum heute noch an dieser Darbietung fasziniert, ist sie vergleichbar mit modernen Boxkämpfen und Sport Auftritten in großen Stadien.

gladiator-4eBesonders auffallend bei all meinen Treffen mit Ars Dimicandi ist der Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb der Kämpfertruppe. Jeder Gladiator weiß was der andere auf dem Sand der Arena leistet und auch welches Risiko er eingeht, um das Publikum zu unterhalten.

Eine antike Berufung an dem sich viele moderne Berufe, in diesem Punkt, eine Scheibe abschneiden können.

 

gladiator-5

Wenn euch der Artikel zu “ Gladiator ” gefallen hat, dann würden wir uns über einen Link auf diese Seite sehr freuen und bedanken uns vorab recht herzlich.

 

Eine Antwort auf „Gladiator: Helden der Antike und Gegenwart!“

Kommentare sind geschlossen.