Kategorien
Das römische Reich Kolosseum - Gladiatoren

Wo kämpften die Gladiatoren?

Amphitheatro
Kolosseum – Amphitheatrum Flavium 1589 Wikimedia commons AndreasPraefcke

Gladiatorenkampf im Forum Romanum

Das Forum Boarium – der Viehmarkt nahe der Tiberinsel – war der erste Veranstaltungsort von Gladiatorenkämpfen, die anfangs nur schlichte, primitive Veranstaltungen in Holzverschlägen waren. Das Forum Romanum war aus Platzgründen geeigneter und wurde daher in der Folge Schauplatz für Gladiatorenkämpfe.

Ab 264 v. Chr. nahmen diese kontinuierlich zu. Auch für die Städte Cosa, Paestum und Pompeji sind Gladiatorenkämpfe auf den städtischen Hauptplätzen belegt.

Um auch großen Zuschauermengen beste Sicht auf die Kämpfe zu bieten, wurden in Kampanien gemauerte Amphitheater entwickelt. Bald wurden sie auch in anderen Teilen des Römischen Reiches nachgeahmt.

Gladiatoren Arena
Gladiatoren Arena in Tarragona – Spanien

Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Städten des Reichs hatte Rom selbst lange Zeit keinen angemessenen Ort für Gladiatorenkämpfe.

Das änderte sich erst mit dem Bau des Kolosseums, mit dem eine riesige, mit Sand bestreute Arena geschaffen wurde (Arena = Sand), von deren Rängen aus die römischen Zuschauer das Geschehen verfolgen konnten. Der Sand diente übrigens dazu, das Blut aufzunehmen.

Die Mutter aller Theater für Kämpfe der Gladiatoren

Rom-Colosseum
Das Kolosseum – Amphitheatrum Flavium

Das Kolosseum (antiker Name: Amphitheatrum Novum oder Amphitheatrum Flavium) ist das größte der im antiken Rom erbauten Amphitheater und der größte geschlossene Bau der römischen Antike. Zwischen 72 und 80 n. Chr. erbaut, ist es heute eines der Wahrzeichen der Stadt und zugleich ein Zeugnis für die hochstehende Baukunst der alten Römer.

Besonders im Osten des Römischen Reiches wurden sodann bereits vorhandene Theater für Gladiatorenkämpfe umgebaut. Manchmal wurden auch, wie in Ephesos, Arenen in Stadien eingebaut.

Bei Gefallen, freuen wir uns über einen Link und ein “gefällt mir”. Danke!

Rom,_Kolosseum,_Panorama_2