Kategorien
Römer Lexikon

Die Entdeckung der Ostsee in der Antike

Ostseeufer_d
Rauchschwalbe in Heiligenhafen. Sitzt hier auf einer Steinschüttung am Ostseeufer. Via wikicommons: Hirundo_rustica_2.JPG: Aiwok.

Die Entdeckung der Ostsee in der Antike

Den ersten Bericht über die Existenz der Ostsee dürfte der Flottenvorstoß von Kaiser Tiberius in den Jahren 4/5 n. Chr. geliefert haben. Dabei wurde Jütland, das so genannte Cimbrorum promuntorium, zum Teil umschifft.

Berichte aus dieser Zeit nennen Landeplätze für Schiffe entlang der Ostseeküste und erwähnen ein Vorgebirge mit dem Namen Ru(s)beas, mit dem vielleicht Kap Skagen gemeint war. Die erste offizielle Bestätigung der Entdeckungen der Ostsee durch Kaiser Tiberius erscheint erst bei Plinius, der zudem den Stamm der Hilleviones in Skandinavien und der Inguaeones in Germanien (später ebenfalls in Skandinavien genannt) benennt. Plinius berief sich in seinen Schilderungen auf einige unbekannte antike Autoren und erweiterte mit seiner Niederschrift das geografische Wissen der Römer und der antiken Bewohner beträchtlich. Plinius zählte zahlreiche Völker entlang der Küsten zwischen der Weser und der Insel Aeningia (Finnland!) auf. Damit wurden zum ersten Mal in der Geschichte Sarmaten, Wenden, Scirer und Hirrer benannt und gingen in die Geschichte ein. Später wurden auch die Aestii (Esten) erwähnt. Ptolemaios konnte schon mehrere, bislang nicht bekannte Flüsse und 94 Siedlungen in die antiken Landkarten eintragen. Die nördlichste Siedlung war für ihn Lakiboyrgion. Sie dürfte etwa an der Odermündung gelegen gewesen sein.

Den Römern war die Ostsee unbekannt

Abgesehen von dem Flottenvorstoß durch Tiberius, kurz nach der Zeitenwende, hat vermutlich kaum ein offizielles römisches Schiff die Ostsee befahren. Bei einem Feldzug zu Zeiten des Kaisers Augustus in Germanien ging jedoch einmal ein Gerücht bei den Römern um, dass die römische Flotte entlang der Ostseeküste segle. Mehrere Stämme wurden von dieser Mär eingeschüchtert. Die Schiffe waren wohl aber eher westlich von Jütland auf dem Meer unterwegs.

Ostseeufer_d