Kategorien
Essen - Trinken - cena

Römische cena: Was auf den Teller, was nicht!

Römische cena: Was kam auf den Teller?

Auch wenn Martial ein Mehrgänge-Menü beschreibt, waren die Essen der Römer – römische cena – meist kein großer Luxus. Meist nutzten die Römer die Zutaten, die für sie leicht und einfach auf den römischen Märkten erhältlich waren und aßen saisonale Speisen.

salat
Salate und Gemüse standen bei den Römern hoch im Kurs. Via wikimedia: Øyvind Holmstad.

Natürlich waren syrische Birnen und Kastanien da eine Ausnahme! Salat, Lauch, Kohl, Bohnen oder Speck etwa gehörten zu den Grundnahrungsmitteln der Römer und waren aus heimischer Herkunft.

Kategorien
Römer Lexikon

Reiche Römer: Genüsse des Lucullus gefällig?

Spaghetti-Sommer,_Giorgio
Spaghetti können ein lucullischer Genuss sein!

Lucullus war ein reicher Römer!

Lucius Licinius Lucullus, auch Lukullus oder Lukull wurde 117 v. Chr. geboren. Bekannt wurde er vor allem für sein ausschweifendes Leben und seine Liebe zum Luxus, die ihm vielleicht auch im Jahr 56 v. Chr. das Leben kostete – er soll an einem potenzsteigerden Liebestrank gestorben sein!

Doch Lucullus war auch ein römischer Feldherr und Konsul im Jahr 74 v.Chr. Er war Statthalter von Africa 77/76 v.Chr. und errang diverse kriegerische Erfolge im Osten. Sein Vermögen wurde auf knapp 100 Millionen HS geschätzt, wobei er auch eine große Erbschaft von seinem Vater erhielt. Tätig war Lucullus auch im Geldverleih und besaß Grundbesitz vor allem in Kampanien.