Kategorien
Römer Lexikon

Geschichte Roms | Seesieg der Römer

Sizilien-Satellite_image_Sicily
Sizilien via Satellit. Via wikimedia commons (free licence).

Weg zum Seesieg der Römer

Der Sieg brachte den Römern Zugang zur nordafrikanischen Küste. In einem Tagesmarsch gelangte der römische Feldherr Regulus nach seiner Landung bis vor die Mauern Karthagos.

Die Römer unterbreiteten dem Feind ein Friedensangebot, doch die Karthager konnten sich den Bedingungen nicht hingeben und so gingen die Kämpfe weiter. Im Frühjahr des Jahres 252 v. Chr. erlitten die Streitkräfte des Regulus eine verheerende Niederlage und der Feldherr selbst wurde gefangen genommen. Eine römische Flotte, die zur Hilfe kam, errang zwar einen Sieg, konnte Regulus jedoch nicht retten. Auf der Rückfahrt geriet diese Flotte schließlich in einen schweren Sturm und verlor weit mehr als 250 Schiffe.

Aufgabe und neuer Versuch für einen Seesieg der Römer

Nach dieser Niederlage gaben die Römer den Plan auf, Nordafrika erobern zu wollen. Doch die Feindseligkeiten zogen sich noch weitere 13 Jahre hin. Durch die Unerfahrenheit der römischen Befehlshaber zu See, büßten die Römer zahlreiche Schiffe in Stürmen ein. Noch einmal bauten die Römer eine Flotte. Dieses Mal bauten sie allerdings etwas leichtere Schiffe ohne die Enterbrücken, denn die corvi hatten gezeigt, dass sie die Gefahr erhöhten, dass ein Schiff kenterte. Roms Mittel waren inzwischen erschöpft. Doch dieser letzte Versuch, sollte von Erfolg gekrönt werden.

Seesieg der Römer – Münzen zum Sieg!

Geld
Römische Münzen.

In der Nähe der Ägäischen Inseln erlangten die Römer einen Seesieg, nachdem sie mit ihrer Flotte die letzten karthagischen Verbände entlang der Westspitze Siziliens eingekreist hatten. Daraufhin war Karthago gezwungen, die Friedensbedingungen der Römer anzunehmen.

Zum Andenken an diesen Sieg im Jahr 241 v. Chr. prägten die Römer Bronzemünzen, auf denen ein Schiffsschnabel abgebildet ist. Das besiegte Karthago durfte fortan keine Schiffe mehr in italische Gewässer schicken. Zudem mussten die Karthager Sizilien räumen. Die Römer annektierten die Insel, mit Ausnahme des von Hieron II regierten Stadtstaates Syrakus (mit dem ein Friedensbündnis bestand) und einiger anderer Städte, die als Verbündete im Klientel-Verhältnis unabhängig blieben – Rom aber auf diese Weise dennoch die Treue geschworen hatten.

Bei Gefallen dieses Beitrags bitte verlinken und mit Freunden teilen! DANKE!

Sizilien-Satellite_image_Sicily