Schlagwort-Archive: Tribun

Reformen und Krieg in Italien

Gracchi

Die Gracchi; public domain; Autor: Jean-Baptiste Claude Eugène Guillaume.

Reformen und Krieg

Auf spektakuläre Weise versuchten die beiden jungen Volkstribunen, Tiberius und Gaius Gracchus, die Missstände in Rom und Italien zu beseitigen.

Da Scipio in Spanien weilte, schaffte es Tiberius eine Agrarreform durchzusetzen, die für Scipio viel zu radikal ausgefallen wäre. Tiberius Gracchus war nämlich ein Idealist. Kleine Bauern sollten die staatseigenen Böden bewirtschaften, welche Italien nach dem Zweiten Punischen Krieg erworben hatte. Diese Latifundia (Besitzungen) waren bisher in der Hand einiger reicher Patrizier. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Reformen und Krieg in Italien

Volkstribunat & Vigintiviri

Palace_Justice(1)

Justizpalast in Rom; Notafly (public domain).

Kaiserzeit: Volkstribunat

Eine wichtige Rolle spielte das Volkstribunat schließlich beim Umbau der Römischen Republik zum Prinzipat.

Die tribunizische Amtsgewalt wurde auf den neuen princeps übertragen, als republikanische Legitimation der kaiserlichen Macht innerhalb der Stadt Rom. Damit wurde das Amt politisch bedeutungslos, denn nun übte der Kaiser die tribunizischen Rechte monopolisiert aus. Dennoch wurde es bis ins 5. Jhd. weiter besetzt. Die Interzessionen gegen Gesetzesvorschläge verschwanden auf diese Weise. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Volkstribunat & Vigintiviri

Römische Quaestoren: Verwalteten Finanzen!

Aerarium

Der Tempel des Saturn war zugleich römisches Aerarium. Via wikimedia commons by Yellow Cat.

Römische Quaestoren

Quaestor war eine römische Magistratur im Bereich der Finanzverwaltung. In der römischen Ämterlaufbahn war die Quaestur in klassischer Zeit das Einstiegsamt in den cursus honorum. Die Quaestur wurde vermutlich in Rom im Jahr 447 v. Chr. zur Verwaltung der Staatskasse (Aerarium) eingerichtet.

Im Jahr 421 v. Chr. gab es dann schon vier Quaestoren, denn neben den Verwaltern der zivilen Staatskasse sollte auch den Consuln zwei Verwalter für die Kriegskasse zur Verfügung stehen. Im 3. Jhd. v. Chr. wurde die Anzahl der römischen Quaestoren erneut verdoppelt zur finanziellen Verwaltung Italias, Sicilias und Sardinias. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Römische Quaestoren: Verwalteten Finanzen!

Reiche Römer: Plinius der Jüngere

Plinius_der_Jüngere

Dom S.Maria Maggiore in Como. Statue Plinius des Jüngeren von Tommaso und Jacobo Rodari. By W. Sauber (Gnu free).

Reiche Männer Roms: Gaius Plinius Caecilius Secundus

Gaius Plinius Caecilius Secundus, auch Plinius minor (zu Deutsch „Plinius der Jüngere“) genannt, wurde um 61/ 62 n. Chr. in Novum Comum (heute Como) geboren und starb um 113 oder 115 in der Provinz Bithynia et Pontus.

Er war einer der reichen Männer Roms und verdiente sein Geld als Politiker und Autor. Um 100 n. Chr war Secundus Consul u nd von 109 bis 111 n. Chr. zudem Statthalter von Pontus und Bithynien.

Sein Vermögen wird auf rund 20 Millionen HS geschätzt. Die Quellen seines Reichtums waren unter anderem viel Großgrundbesitz in ganz Italien, sowie Güter und Villen am Comer See, Erbschaften und zudem sehr erfolgreiche Geldgeschäfte. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Reiche Römer: Plinius der Jüngere