Kategorien
Pantheon - Götter Römer Lexikon

Göttin Venus: Verehrung und Kult

Venusstatuette
Pompejanum, Statuette der römischen Göttin Venus; by Maulaff via wikimedia commons.

Römische Göttin Venus & griechische Gedanken

Gegen Ende der Römischen Republik wurde die Göttin Venus immer mehr zu einer Identifikationsfigur für das römische Volk.

Schon zu Zeiten des Sulla und Marius hatte die antike Venus durch die Aeneas-Sage als Stammmutter der Römer gegolten. Diese Sichtweise hatten die Römer in ihrem religiösen Verständnis allerdings von den Griechen übernommen. Durch die Eroberung des antiken Hellas war die Idee einer Venus Gentrix in das römische Gedankengut übergegangen.

Kategorien
Römer Lexikon

Geschichte Roms | Das frühe Rom der Etrusker

Palatino_2553
Schon im 7. Jhd. v. Chr. wurde der Palatin besiedelt. By Gilbertus/Lalupa Gnu free.

Geschichte Roms: das frühe Rom – 7. Jhd. v. Chr.

Das frühe Rom: Bereits zu Beginn des 7. Jhd. v. Chr. hatte sich auf den Hügeln Palatin, Esquelin und Caelius die angesiedelte Bevölkerung in religiöser und politischer Hinsicht weitestgehend vereint. Sieben Hügel – Septimontium – nannte sich diese Vereinigung. Der Name bezog sich jedoch nicht auf die späteren sieben Hügel Roms. Nach 625 v. Chr. wurde das Gebiet des späteren Forums, das tiefer gelegene Gebiet trocken gelegt und schon zu dieser Zeit entstand auch das erste römische Entwässerungssystem, die Cloaca maxima.

Kategorien
Das römische Reich Römer Lexikon

Forum Romanum | Die Anfänge

Roma_-_Foro_romano
Historische Postkarte: Forum Romanum

Das antike Forum Romanum

Forum Romanum ist ein lateinischer Begriff, der so viel wie offener Raum oder Marktplatz bedeutet. Ein Forum war der öffentliche Raum in der Mitte einer römischen Stadt. Typische antike römische Foren waren von Tempeln, Geschäften und Basiliken umgeben.

Es gab mehrere Foren in Rom, aber das wichtigste ist das weltberühmte Forum Romanum. Die Einbeziehung des Senatssitzes machte das römische Forum Romanum zum wichtigsten aller Foren.

Kategorien
Kolosseum - Gladiatoren Römer Lexikon

Gladiatoren | Sieg und Freiheit

gladiators-rom
Gladiatoren Siege

Der Gladiator auf der Siegesstraße 

Der Gewinner wurde mit Siegespalmen und später, als das professionelle Gladiatorengewerbe weit verbreitet war, mit Siegprämien belohnt. Ein erfolgreicher Gladiator wurde als „plurimarum palmarum gladiator“ (Gladiator mit den meisten Palmen; Cicero) bezeichnet. Das Publikum konnte den Veranstalter bitten, alten oder besonders beliebten Gladiatoren die Freiheit zu schenken. Wurde der Wunsch gewährt, erhielten diese Gladiatoren ein hölzernes Schwert (rudis) und wurden rudiarii genannt. Dies erfolgte etwa nach drei Jahren und bedeutete für die Kämpfer die Freistellung von der Pflicht, am Kampf teilnehmen zu müssen.