Schlagwort-Archive: Mythos

Attribute: Der Handelsgott Mercurius

Merkur_Statue_Orakel_Gott

Statue des Merkur via wikimedia commons.

Handelsgott Mercurius: seine Attribute

Die Zeichen des römischen Handelsgott Mercurius waren der Heroldsstab in der linken Hand und das marsupium, der Geldbeutel aus dem Balg eines kleinen Tieres, in der Rechten. Oftmals trug der römische Gott Mercurius auch einen Reisehut auf dem Kopf.

Andere Darstellungen zeigen die römische Gottheit auch ohne Hut und ließen ihm Flügel aus den Haarlocken sprießen. Manches Mal war das marsupium durch eine Spendenschale ersetzt. Der Stab hieß auf Griechisch kerykeion und auf Lateinisch caduceus. Dieser war geflügelt und mit zwei achtförmig gewundenen Schlangen versehen. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Pantheon - Götter, Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Attribute: Der Handelsgott Mercurius

Römischer Gott Silvanus: Hütet das Haus!

Sylvanus_-_Musei_Capitolini_(1)

Altar mit Flachrelief des Gottes Silvanus (Marmor) – Gnu free by Jean-Pol GRANDMONT.

Der römische Gott Silvanus

Silvanus war ein römischer Waldgott. Wie auch Saturnus, galt er als einer der großen Götter des goldenen Zeitalters, als Gott des bäuerlichen Weltbildes und als Erfinder des Pflanzenbaus.

Er verkörperte die Macht der Natur und des Wachstums. Allerdings wurde er nur im privaten Bereich verehrt. In der Literatur wird der römische Gott Silvanus als horridus (struppig) dargestellt, allerdings bestätigen bildliche Darstellungen dies nicht, denn dort ist der Waldgott Silvanus meist ordentlich mit langem, gelockten Haar und einem Bart dargestellt. Frühere Bilder des Silvanus zeigen ihn auch spärlich bekleidet, meist nur mit einem Schaffell und einer Tiermütze aus dem Fell eines Bären. Eines der Hauptattribute des römischen Gottes Silvanus ist ein Kranz aus Pinienzapfen oder ein Zweig eines Pinienbaumes. Diesen hält er in seinen Händen. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Pantheon - Götter, Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Römischer Gott Silvanus: Hütet das Haus!

Fest für die Erdgöttin Ceres im April!

Ackerbau-IMG_0422

Detail einer Skulptur mit dem Namen “Ackerbau” (Wien),
by PictureObelix via wikimedia commons.

Römische Göttin Ceres

Relativ früh erhielt der Tempel der römischen Erdgöttin Ceres einen eigenen Priester. Der Tempel war der sakrale Mittelpunkt der römischen Plebs und der Tempel der Ceres hatte zudem Asylrecht.

Im Tempel befand sich außerdem ein Archiv und beherbergte die Kasse. Von diesem sakralen Ort ging die secessiones von 494 v. Chr. und 450/449 v. Chr. aus. Es war der Auszug der Plebejer auf den Mons Sacer, mit welchen die Plebejer die Patrizier bezwangen und das Plebiszit einführten – eine Abstimmung des Wahlvolkes über ein Sachfrage. Die Volkstribunen waren gegenüber der Ceres zur Gesetzeseinhaltung verpflichtet.

Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Fest für die Erdgöttin Ceres im April!

Römische Gottheit Mithras

Mithras

Mithras Relief by Carole Raddato.

Römische Gottheit Mithras

Die römische Göttergestalt Mithras ist eine mythologische Personifizierung der Sonne, die im Mithraismus verehrt wurde. Ursprünglich kommt der Name der römischen Gottheit Mithras von dem iranischen Gott Mithra aus der iranischen Mythologie.

Die beiden stehen jedoch nur in der einer indirekten Beziehung zueinander, da der römische Gott Mithras sehr große Unterschiede gegenüber dem iranischen Vorbild aufweist. Zudem ist es umstritten, ob der römische Mithras-Kult wirklich auf das iranische Vorbild zurück geht. Plutarch beschreibt, dass die Römer den iranischen Kult durch Seeräuber aus Kilikien kennen lernten. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Pantheon - Götter | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Römische Gottheit Mithras

Römische Göttin Anna Perenna: Neujahrsgöttin!

Feuerwerk_1

Neujahrsbegrüßung! Via wikimedia
by Lesekreis (creative commons).

Gottheit Anna Perenna

Die römische Gottheit Anna Perena oder auch Anna Perenna genannt, war die römische Neujahrsgöttin.

Ihre Ursprünge sind ungeklärt. Möglich ist, dass sie aus der etruskischen Mythologie stammt und auf eine in dieser verehrte Erdmutter zurückgeht. Anna Perenna galt den Römern auch als „Urmutter der Zeit“ und wurde über das ganze Jahr hinweg verehrt als „Göttin des Jahreslaufs“. Ihr Name bedeutete „stets wiederkehrendes Jahr“. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Pantheon - Götter, Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Römische Göttin Anna Perenna: Neujahrsgöttin!

Flussgottheiten mit wehendem Gewand

Tibre_au_nord_de_Rome

Der Tiber nördlich von Rom. Via wikimedia commons.

Flussgottheiten der römischen Antike

Die Römer personifizierten ihre Flüsse! Ja, wirklich, hauptsächlich auf römischen Münzen, aber auch auf einigen Bauwerken, beispielsweise dem Konstantinsbogen, sind personifizierte Darstellungen von Flüssen angebracht. Die Bildnisse charakterisieren die Gewässer vielmehr, als dass sie als eigenständige Personen zu deuten wären. Die römischen Flussgötter sind meist liegend dargestellt, was ihrem Charakter als Fluss entspricht, der die Landschaft durchfließt. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Pantheon - Götter, Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Flussgottheiten mit wehendem Gewand

Römischer Kult und die ägyptische Isis

Isis-Philae_12

Ptolemaios II. bringt der Isis und ihrem Kind Hor-pa-chered im Beisein der Göttin Anuket Gaben dar. Relief Isis-Tempel;
by Olaf Tausch via wikimedia commons.

Römischer Kult: Die ägyptische Gottheit Isis

Römischer Kult hat eine lange Geschichte und die ägyptische Göttin Isis hatte auch eine dunkle Seite: In der Sage stiehlt sie dem gealterten Gott Ra die Magie, um sich zur Herrscherin über die Welt aufzuschwingen. Das Symbol der Isis war der Sirius.

Als Kopfzierde trug sie in späterer Darstellung auch Kuhhörner mit einer Sonnenscheibe. Im Hellenismus wurde Isis auch mit dem Osiris-Mythos in Beziehung gebracht und somit Teil des Isis- und Osiris-Kults. Die ägyptischen Pharaonen befanden sich als Söhne der Isis und ihr Schoß wurde als königlicher Thron angesehen.

Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Rom | Der Nabel der Welt

Rom-Woelfin

Rom | Kapitolinische Wölfin
mit Romulus & Remus

Nabel für die Römer: Hauptstadt Rom

Die Stadt Rom liegt im Zentrum Italiens am Tiber, unweit des Tyrrhenischen Meeres gelegen und ist durchschnittlich drei Meter über dem Meeresspiegel situiert. Im Osten Roms befinden sich die Abruzzen, im Nordosten die Sabiner Berge und im Süden die Albaner Berge. Rom liegt in der so genannten Tiberebene, in der die Flüsse Tiber und Aniene kurz vor der Stadt zusammen fließen. Die Stadt liegt auf 41,53 Grad nördlicher Breite und 12,29 Grad östlicher Länge. Weiterlesen →

Veröffentlicht unter Römer Lexikon | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Rom | Der Nabel der Welt